© 2018 Yael Schüler

  • Black Facebook Icon
Yael Schüler, 
aufgewachsen am Bodensee, ging direkt nach dem Abitur nach Paris, wo sie an der Ecole internationale de Théâtre Jacques Lecoq theatrale Kreation studierte. Mit Begeisterung erkundete sie die französische Theaterlandschaft und wurde nachhaltig geprägt von der Begegnung und Auseinandersetzung mit Peter Brooks Arbeit und seinen Akteuren.

In Berlin absolvierte sie die Ausbildung zur Schauspielerin am Europäischen Theaterinstitut, sowie bei verschiedenen Lehrern aus Berlin, Frankreich und Israel für Ausdruckstanz, Method Acting und Improvisations-Performance. Ausserdem besuchte sie das Camera Actor ́s Studio am Institut für Schauspiel-, Film - und Fernsehberufe, Berlin.

 

Sie spielte in diversen Theaterproduktionen, z. B. in den Sophiensälen und am Theater unterm Dach Berlin, am Neuentheater.ch , am Acco Theatre Center (IL), mit Regisseuren wie Wenke Hardt, Shimon Levy, Hannan Ishay u.a. Aktuell ist sie am Acud Theater in „Offside“ zu sehen in der Inszenierung von Felix Goldmann. Sie inszenierte 2010 „Die Vögel“ von Aristophanes als Open Air Vorstellung mit Jugendlichen am Bodensee,„Babylon Blues“ von George Tabori in Basel im Rahmen des ETJK 2012 und andere theaterpädagogische Projekte mit Erwachsenen und Jugendlichen.

 

Seit 2010 produziert sie unter dem Namen„y-productions“ Theater-Projekte in Zusammenarbeit mit Theaterschaffenden, Musikern und bildenden Künstlern aus der Schweiz, Israel, Deutschland und Polen, mit denen sie in eben diesen Ländern auftritt, physische und sprachliche Grenzen überschreitend und verbindend.

„Art is longer than life... If we cannot see the possibility of greatness, how can we dream it?“
- Lee Strasberg
 
„Reality is a word with many meanings“
- Peter Brook

YAEL SCHÜLER

CV AUF DEUTSCH

YAEL SCHÜLER

CV IN ENGLISH